Unterschied zwischen Webdesigner, Webentwickler, Programmierer und Designer

Im groben kann man folgende Unterscheidung treffen:

Designer

Der Designer formt und gestaltet Medien wie Fotografien, Filme, Webseiten oder Produkte, meist seriell zu fertigende Gebrauchsgegenstände der unterschiedlichsten Art, wie Bekleidung, Möbel, Haushaltsgegenstände, Autos, Schmuck, Werkzeuge etc.

Webdesigner

erzeugt Papier-Prototypen, skizziert das Wireframe, erstellt das Layout in einem Grafikprogramm und entwirft das Logo sowie wählt die passenden Schriftarten und ihre Formatierung aus => alles was in den Design-Bereich einer Webseite fällt

Webentwickler

setzt die Arbeit des Webdesigners in Quellcode um. Dazu entscheidet er zwischen HTML oder Flash (was für das Projekt am besten passt) erstellt das CSS, eventuell Javascript und entwickelt die Serverseite (bsp.: PHP, SQL, Java, …) => alles was in den Programmier-Bereich einer Webseite fällt

Entwickler/Programmierer

Ein Programmierer ist jemand, der Computerprogramme entwirft, weiterentwickelt und Fehler darin korrigiert. Diese Tätigkeit wird als Programmieren bezeichnet. Der Programmierer bedient sich hierzu einer geeigneten Programmiersprache.

Gerade im Bereich Webdesign gibt es viele die einerseits Layouts in Photoshop erstellen, aber gleichzeitig das Layout dann auch in HTML und CSS umsetzen. Die hier getroffene Unterscheidung soll nur eine Hilfestellung für Anfänger sein, um sich besser zurechtzufinden und keine allgemein-gültige Abgrenzung der Begriffe (die Grenzen sind fließend).
Quelle: lernenhoch2

Zurück

Habe ich Ihr Interesse geweckt?
Nehmen Sie bitte einfach Kontakt mit mir auf für ein individuelles Angebot.